Wir sind Wasser!

Wasser hat für den Menschen eine unüberschätzbare Bedeutung!

 Es reicht nur daran zu erinnern, dass der menschliche Körper bis zu 70% Wasser beinhaltet. Wasser ist unentbehrlich für alle Lebensprozesse. Im Blutkreislauf eines erwachsenen Menschen fließt innerhalb von 24 Stunden bis zu 8 000 Liter Wasser. Ohne Essen können wir einen Monat überleben, ohne Wasser nur einige Tage. Alle Stoffwechselvorgänge in unserem Körper können nur mit Hilfe von Wasser ablaufen. Auch die Ausscheidung von Giftstoffen über Nieren, Darm, Haut und Lunge wäre ohne Wasser undenkbar. Dadurch verlieren wir täglich mindestens zwei Liter Wasser. Um diesen Wasserverlust zu ersetzen, müssen wir täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinken.


Entweder Sie filtern Ihr Trinkwasser oder Ihr Körper ist der Filter!!!

Egal was Sie trinken, alles muß durch Ihre Nieren gefiltert werden. Ablagerungen an den Bindegeweben, Zellzwischengeweben und in den Gelenken (Arthritis, Arthrose) durch Schlacke und Gifte entstehen, können nur mit reinem Wasser ausgespült werden.


Fit und gesund durch reines Wasser!

Wasser ist nicht einfach Wasser, mit einem reinen klaren Wasser erhalten Sie Ihre Gesundheit und steigern Ihre körperliche Fitness und damit Ihre Leistungsfähigkeit.

Wasser muss schnell verfügbar, kostengünstig und gesund sein. Genau diese Eigenschaften können wir Ihnen bieten.

Nur ein Wasser wie es die Natur vorgesehen hat ist gesund für Sie. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Unser Körper besteht zu 70% aus Wasser ohne das der menschliche Körper nur ganze 3 Tage überleben könnte. Wenn wir zu wenig trinken werden wir krank.

Manch einer fragt sich, wieso das Wasser wenn es so frisch aus der Leitung fliest noch gefiltert werden muss? Richtig ist, das Wasser kommt frisch aus der Leitung, aber leider nicht so wie es die Natur für Pflanzen und Lebewesen vorgesehen hat. Die Natur hat den Menschen mit genügend Regenwasser oder Oberflächenwasser bedacht, das er mit einfachen Mitteln nutzen konnte. Dieser Mensch war nicht in der Lage wie wir hochtechnisierten Menschen in der heutigen Zeit sich Brunnen zu bohren und das Wasser aus mehreren hundert Metern Tiefe zu fördern.

Regenwasser – wer trinkt denn heute schon Regenwasser, pfui! Regenwasser war nichts anderes als destilliertes Wasser, das sich im Fall mit einigen wenigen Stoffen angereichert hat und auf der Erde als mineralarmes Wasser ankam. Man nennt es den Wasserkreislauf: Wasser auf der Erdoberfläche wird durch Sonneneinstrahlung und Erdwärme erhitzt. Es entsteht Wasserdampf, indem sich die Wassermoleküle voneinander trennen, dieser ist leichter als Luft und steigt in die Atmosphäre auf. Je höher der Dunst steigt, desto mehr kühlt er sich wieder ab, die Wassermoleküle verbinden sich wieder um schließlich als Wassertropfen, Schneeflocken oder sogar Hagelkörner wieder auf die Erde zu fallen.

Wenn man Wasser im Wasserkocher, Kaffeemaschine oder im Topf erhitzt kommt es zu einem schnellen Destillationsvorgang bei dem nachdem das Wasser verdampft ist, Stoffe zurückbleiben, die sich als sogenannter Kesselstein festsetzen und durch entkalken nur mühsam wieder entfernt werden können. Genauso funktioniert dies auch in der Natur, nur mit der verzögerten Entstehung des Wasserdampfes.   

Oft wird behauptet dass destilliertes Wasser für den menschlichen Organismus schädlich ist, doch die Natur hat den Menschen sicherlich nicht erschaffen um ihn anschließend durch sein wichtigstes Lebensmittel, dem Wasser gleich wieder umzubringen.